Das nordfriesische Dorf Sönnebüll ist geprägt ist vom ländlichen Leben. Die dörfliche Atmosphäre ist erhalten geblieben und mit Pferden, Kühen, Schafen und anderen Tieren kann man hier noch Landwirtschaft und "Natur pur" genießen.

Die Sönnebüller Kinder besuchen die Breklumer Grund- und Hauptschule, während Realschüler in Bredstedt zur Schule gehen und Gymnasiasten die Wahl zwischen Husum, Niebüll oder Flensburg haben. Auch im Sportbereich orientieren sich viele nach Breklum und gehören hier dem SV Germnia Breklum e.V. an. Jüngere Kinder werden in den Kindergärten in Breklum  betreut, außerdem befindet sich in diesem Ort die Amtsverwaltung des Amtes Bredstedt-Land, dem Sönnebüll angehört. Weitere Auskünfte erteilt gerne Sönnebülls Bürgermeister Christian Christiansen

Im Sommer 2001 feierte die Kirchengemeinde Breklum den 800. Geburtstag ihrer Kirche. Das Geburtstagsgeschenk ihrer sieben Gemeinden Almdorf, Breklum, Högel, Lütjenholm, Sönnebüll, Struckum und Vollstedt bestand aus einer Scheibe (siehe Foto rechts) mit ganz individuellen Bildern aus den einzelnen Orten.

Foto: Simone Mommsen

Foto: Simone Mommsen

Dieses "Puzzleteil" zeigt Eindrücke aus der Gemeinde Sönnebüll und wurde in Öl gemalt

von Kurt Schlüter aus Bad Oldesloe.

In Sönnebüll findet sich die höchste Erhebung im Bereich des Amtes Bredstedt-Land mit einer Höhe von 34,2 Metern über dem Meeresspiegel. Von hier ist bei guter Sicht nicht nur die Nordsee zu sehen, sondern auch der Schornstein der Papierfabrik in Flensburg, obwohl die Stadt immerhin rund 40 Kilometer in östlicher Richtung entfernt liegt.

 

Abseits von der Hektik der Großstadt lädt die beschauliche Landschaft zu ausgiebigen Touren mit Rad oder Inline-Skates, Wanderritten und Spaziergängen ein. Die Nordsee ist nur wenige Kilometer entfernt und bietet Gelegenheit zum Baden und Wattwandern.

 

Treffpunkt für Veranstaltungen der örtlichen Vereine und Verbände ist die Gastwirtschaft "Friedensburg". Viele Dorfbewohner gehören dem Ringreiter- und Schützenverein "Freiweg Sönnebüll e.V." an und sind Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr.

 

Wer Interesse hat, mehr über Sönnebüll und die Umgebung zu erfahren oder wissen möchte, wo man hier seine Ferien verbringen kann, der wird herzlich gebeten, sich direkt an die Vermieter zu wenden oder uns eine e-Mail zu senden.