Im Jahr 2000 trafen sich in Sönnebüll zahlreiche ehemalige Klassenkameraden wieder,

die zwischen 1947 und 1967 in der damaligen Schule in Sönnebüll unterrichtet wurden.

Foto: Silke Dulk

Die Schule wurde 1968 geschlossen, seitdem gingen die Sönnebüller Kinder in Breklum zur Schule.
Bis zu diesem Zeitpunkt wurden alle Kinder aller Alters- und Klassenstufen

noch gemeinsam in einem Klassenraum und von einer Lehrkraft unterrichtet.
Das Treffen wurde initiiert von Marie-Luise Haß, Elke Strobl und Karin Teegen,

die auf diesem Foto ebenso zu sehen sind wie Bürgermeister Christian Christiansen,

der auch zum Kreis der ehemaligen Schüler gehört.