Senioren unterwegs

Geschrieben von Sieghilde von Hoerschelmann

Seniorenausflug 2017_3In Sönnebüll ist immer etwas los. Jetzt war es der Ausflug unsrer Senioren, der schon zur Ortstradition gehört. Am Donnerstag, den 17. August 2017 machten sich einundzwanzig Senioren mit dem Bus der Firma Nissen-Löwenstedt auf den Weg nach Angeln. Wir besuchten das Landschafts - Museum in dem schön gelegenen Dorf Unewatt. "Ein Dorf mit Museum und ein Museum mit Dorf", ist die kurze Formel in der ausführlichen Informationsschrift. Mit viel Privatinitiative, Förderung der Gemeinde Langballig und der Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg entstanden nach und nach Gebäude und Anlagen mit historischem Wert. Nur das große Bauernanwesen "Marxenhaus" ist eine stattliche Hofstelle, die original aus Süderbrarup nach Unewatt gebracht wurde. Hier ist in liebevoller Arbeit eine Ausstellung entstanden, die uns Besuchern Leben und Arbeiten in einem Dorf vergangener Zeiten zeigt. Viele von uns erkannten Dinge und Geräte wieder, wie wir sie selber noch gebraucht haben oder sogar noch besitzen. Ganz besonders beeindruckt waren wir von der "Buttermühle", in der der Rahm von der Milch der umliegenden Höfe in einem von einem Wasserrad betriebenen Butterfass zu edler Butter verarbeitet wurde. Interessant waren Kontroll- und Versandbücher und die Packanlage. Diese Tafelbutter wurde damals schon mit der Bahn bis nach Leipzig und Berlin geliefert. Der Versand hörte erst mit Anfang des letzten Krieges auf.

Nach einem Spaziergang durch das Dorf, in dem sich Museumsgebäude und private Wohnhäuser abwechseln, stärkten wir und bei Kaffee und einem mächtigen Stück Torte im "Landhaus Unewatt". Unser Bus brachte uns dann nach Sörup zu der stattlichen Kirche, die unserer Breklumer Kirche ähnlich ist; wir beschossen diesen Teil unserer Seniorentour mit einer gemeinsamen Andacht in dem eindrucksvollen Kirchenraum.
Den schönen und interessanten Nachmittag setzten wir mit einem gemeinsamen Grillessen im Sönnerbüller Feuerwehrhaus fort. Hilfreiche Hände der Freiwilligen Feuerwehr hatten schon alles vorbereitet. Wir konnten uns an gedeckte Tische setzen. Sophie Nissen und Bärbel Christiansen hatten leckere Salate mitgebracht, dazu selbst gebackenes Brot. Wurst und Fleisch wurden von den Grillmeistern Hans -Jürgen Martensen und Fiede Haß gebrutzelt und schmeckten uns und auch unseren Neubürgern besonders gut. So ging ein schöner Nachmittag zu Ende.
Das bisschen Regen hat unserer gute Laune mit den vielen Eindrücken nicht verdorben. Herzlich bedanken wir uns bei unserm Bürgermeister und der Kommunalgemeinde!