Biike 2019: Bei der Sönnebüller Feuerwehr war wieder viel los

Geschrieben von Christian Christiansen

Das Biikebrennen wurde wieder am 21.02. von der Freiwilligen Feuerwehr Sönnebüll ausgerichtet. Nachdem auf der Koppel bei der Windmühle Nr. 2 sehr viel Knickholz abgeladen worden war, wurde es im laufe des Abends von Hans Ulrich Martensen mit seinem Teleporter zu einem großen brennenden Biikefeuer aufgetürmt. Zirka 18.00Uhr wurde das Biikefeuer angesteckt und brannte zu beginn der Veranstaltung lichterloh. Die Feuerwehrkameraden um Hans Jürgen Martensen hatten zuvor ein Zelt aufgebaut und alles für den Verkauf von Glühwein und Grillwurst hergerichtet. Die Veranstaltung war wieder sehr gut besucht. Rechtzeitig hatte es am späten Nachmittag aufgehört zu regnen.
Wegen der großen Menge an Busch, war es ein ungewöhnlich großes (langes) Feuer. Deshalb war Hans Ulrich den ganzen Abend, während wir es uns bei Getränken, Wurst und einem guten Schnack gemütlich machten, mit dem zusammen schieben des Holzes beschäftigt. Ein schöner Abend für jung und alt direkt am Feuer ging um ca. 23.00Uhr zu Ende.
Getränke und Wurst waren aufgebraucht, und so gingen auch die letzten Gäste mit mehr oder weniger „runden Füßen“ nach Hause.
Einen lieben Dank an alle die geholfen haben beim auf- und abbauen, beim Ausschank und natürlich Hans Ulrich für seinen Einsatz.