Sönnebüll wird verschönert und bekommt einen Radweg nach Vollstedt

Geschrieben von Christian Christiansen

Sönnebüll wird verschönert und bekommt einen Radweg nach Vollstedt_6Es gibt in Sönnebüll im Moment 3 Baustellen, wovon 2 fast abgeschlossen sind.

Der Fußballplatz ist etwas verkleinert, und mit einem neuen Ballfangzaun von der Firma "Ebbe & Flut Zaunsysteme" versehen worden. Der Rasen ist neu angesät und die neuen Tore werden nach dem 2. mal mähen aufgestellt.

Das Ehrenmal ist auch etwas verkleinert worden um die Pflege zu vereinfachen.
Die Firma Garten und Landschaftsbau Maik Möller Sönnebüll hat die Einfriedungsmauer und den Sockel des großen Gedenksteins abgewaschen, ausgeflickt und neu verfugt. Alle Gedenksteine sind vom Steinhauer Timme , Hattstedt, gesäubert, zum Teil neu gefräst und neu ausgemalt worden. Der Gärtner Mario Müller mit seinem Team hat überflüssige Pflanzen, Unkraut und Büsche entfernt und dafür einige blühende Sträucher, Rhododendron und einen Kugelahorn gepflanzt. Außerdem hat er die Gedenksteine neu in einer Reihe angeordnet und auf dem Gehweg Kieselsteine verteilt.

Die Pflege der Anlage werden wir auch dem Gärtner anvertrauen. Somit können die Angehörigen Blumen oder Gestecke vor den Gedenksteinen stellen - es soll aber nichts mehr gepflanzt werden.

Wir hoffen , das allen die Neugestaltung gefällt. Wer sich unser Ehrenmal angucken möchte kann es in Höhe der Flensburger Str. 9 gerne tun.

Wir danken den beteiligten Firmen recht herzlich!

Mit Vollstedt zusammen wird der Lückenschluss vom Radweg zwischen der L 12 und der L 28 an der K 46 endlich verwirklicht. 
Die Firma Hoff Bredstedt ist seit Anfang Juli mit dem Ausbau beschäftigt. Die erste Teerschicht soll laut dem Vorarbeiter Anfang August aufgetragen werden. Die wasserrechtliche Erlaubnis ist am 23.06.2017 erteilt worden, so das der große Betondurchlass, wenn er denn da ist, eingebaut werden kann. Zu dem muss noch ein Durchgang für den Otter mit eingebaut werden. 
Ein Klimaschutzprogramm der EU fördert mit 50% Zuschuss den Bau und hat damit die Umsetzung erst ermöglicht!
Hans Jakob und ich freuen uns schon auf eine schöne Einweihungsfeier mit allen Beteiligten und natürlich "unseren" Bürgern aus Vollstedt und Sönnebüll.


Nationale Klimaschutzinitiative – gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.