Kaffee-Gedicht * 15.06.2021 Maskenspektakel

Wozu sind die Masken da?
Doch nicht nur zum Trallala.
Erst zu wenig, dann zu viel,
Dabei war es doch das Ziel,
Sich und andere zu schützen -
Dazu diese Nasenmützen.
Erst hielt man nicht viel von ihnen,
Zweifel, ob sie wirklich dienen,
Bis wir endlich doch verstanden,
Warum längst in andren Landen,
Beispielsweise die Chinesen
Tragen längst sie auf den Nesen.
Haushaltsmasken waren schön,
Oft auch lustig, anzusehn,
Doch dann hieß es: ach o weh! -
Nur noch Masken FFP(2).
Dieses gab es aber auch:
Masken zum Geschäfts-Gebrauch.
Doch das ging nicht lange gut,
Wer dies tat, nahm bald den Hut.
Alsbald ein Skandal, ein neuer:
Masken viel zu viel und teuer
Und zu eilig eingekauft,
Presse sich die Haare rauft.
Dann gib‘s auch noch, die da wagen,
Masken gar nicht erst zu tragen.
So zum Beispiel diese Queeren,
Tun als ob allein sie wären.
Stecken sich und andre an,
So dass man verzweifeln kann.
Kinder fröhlich Masken tragen,
Während Eltern aber klagen.
Dieses alles geht vorbei,
Wenn wir endlich Viren-frei.
P.v.H.