Kaffee – Gedicht * 30.08.2021 * „ Der Impfling“ *

Der Impfling ist ein eignes Wesen:
Er hält sich selber für genesen.
Das Virus hat sich nur versteckt,
Weil durch die Impfe es erschreckt.
Man muss das Impfen wiederholen,
Denn‘s Virus kommt auf leisen Sohlen.
Doch denken andre wieder quer
Und habe nachher das Malheur.
Sie halten‘s Impfen für entbehrlich
Das ist doch töricht - seid doch ehrlich!
Der Jungen Leichtsinn ist nicht schön,
Doch kann man diesen noch verstehn:
Mir kann doch dieses nicht passieren
Was sind das eigentlich, die Vieren?
Ein kleiner Schups kann sie bewegen,
Dass sie sich‘s Impfen überlegen.
Hingegen, die vom Urlaub kommen,
Die können sich kaum weiter sonnen,
Sie bringen‘s Virus öfter mit,
Die Inzidenzen halten Schritt.
Weil sie an ihre Freiheit denken
Und damit wieder andre kränken.
Der Impfling ist fern aller Qual,
Geht fröhlich drum in das Lokal…