Willkommen in Sönnebüll, dem Dorf im Tal und auf den Hügeln der Kleinen Au, auch die "Sönnebüller Alpen" genannt. Es liegt 2km östlich von Bredstedt an der Straße, die nach Flensburg führt. Sein Name bedeutet übersetzt "Siedlung des Sohnes" und taucht zum ersten Mal 1462 als "Suunebull" in der Zehnten- oder Steuerliste des Bischofs von Schleswig auf. Er hat sowohl friesische wie jütische oder dänische Wurzeln. Aus dem friesischen "Sene" = Sohn ist das deut. "Sönne" geworden und aus dem jütischen "böl" = Dorf oder Siedlung das deut. "büll". Friesen und Dänen müssen sich hier auf der Geest getroffen und dem Dorf seinen Namen gegeben haben. Die alte Gastwirtschaft "Friedensburg" im oberen Dorf an der Flensburger Straße beherbergt hinter ihrem modernen Kleid einen der schönsten friesischen Säle. Sie liegt mit 34,5 m über N.N. an dem höchsten Punktes der "Sönnebüller Alpen" neben dem Stollberg mit 44 m über N.N. Diese sind eine Stauchmoräne der letzten, der Weichseleiszeit vor 10 000 Jahren, die hier Halt gemacht hat und den Geestrand bildet. Auf unserem Wappen ist sie abgebildet mit einer Ziegelreihe, die daran erinnert, dass man hier früher aus dem vom Eis hochgedrückten Ton Ziegel gebrannt hat. Unser Dorf in der Nordergoosharde ist mit 280 Einwohner eines der kleinsten im Amt Mittleres Nordfriesland, aber zugleich eines mit den vergleichsweise meisten jungen Familien und Kindern, einem schönen Spielplatz, einer aktiven Feuerwehr und Ringreiter- wie Schützenverein.

Hardli willkoben in Sönnebüll, dat lütte Dörp ob de Baarg und in de Deebte vun de Lütte Au. Wie warn uck geern de "Sünnbüller Alpen" nennt. Sünnebüll lich 2 km östlie vun Bredstedt, an de Stroot de noo Flensborg geiht. Unse Noom bedüdet översett "Siedlung vun de Söhn" un dukt dat erste mool 1462 as Suunebull in de Teinte Stührlist vun de Bischof vun Schleswig op. Wie hem wull friesische, jütische un uck dänische Wuddeln. Ut datt friesische "Sene" = Söhn is datt dütsche "Sönne" worn, un ut datt jütische "böl" = Dörp oder Siedlung is datt dütsche büll worn. Friesen un Dänen möt sick hier op de Geest dropen un unse Dörp sein Noom geben hem. De ohle Kroog "Freedensborg" boben an de Flensborger Stroot hett een vun de schmückste Sool överhaupt. Unse höchste Punkt in de Sünnebüller Alpen is achter de Flensborger Stroot 2 mit 34,5 m över NN. De Stollbaarg is mit 44m över NN noch een beten höger. Vür 10000 Johr het hier de letzte Stauchmoräne in de Wesseliestiet hoolt mogt un het de Geestrand bildet. Op unse Wappen is se as Teegelreeg afbildet, dormit man sehen kann dat mann hier ut de vun de Ies hochdrükgte Toon Teegel brennt hett. Sünnebüll is mit 280 Inwohner een vun de lüttsten Dörper int Amt mittleres Nordfriesland.Wie hem over veel junge Familien mit een masse Kinner, een schmucke Speelplatz, een gude Führwehr un een Rinrieder- un Schüttenvereen.

Spendenerlös Dorfflohmarkt

Anlässlich unseres Dorfflohmarktes wurden wieder Spenden zu Gunsten unseres Dorfspielplatzes gesammelt.
Bei dieser Aktion kamen 238,70€ zusammen. Die Organisatoren des Dorfflohmarktes, Klaus und Christa Andresen, haben diesem Betrag am 05.10.21 beim AMNF eingereicht.

VIELEN DANK AN ALLE DIE ZU DIESEM BETRAG BEIGETRAGEN HABEN!

Dieses Jahr wieder Kinderfest in Sönnebüll

Kinderfest 2021Bei bestem Sommerwetter fand am 4.9 ab 13.30 Uhr das beliebte Kinderfest statt. Nachdem ich zusammen mit unserem Wehrführer Hans Jürgen Martensen eine positive Entscheidung für das Kinderfest getroffen hatte, mobilisierte Hans Jürgen gleich seine Feuerwehrkameraden und deren Frauen, zur Planung des Kinderfestes. Denn ohne die Feuerwehrleute geht es nicht! Der Festausschuss ging durchs Dorf, um die Anmeldungen der teilnehmenden Kinder, und eine Liste mit Torten spenden für das Kinderfest aufzunehmen. Pro Kind wird eine Startgebühr von 5,50 € erhoben. Die Geschenke im Wert von ca. 10 € wurden von einigen Müttern besorgt. Die Feuerwehr kauft Getränke, Grillfleisch und Pommes.
In diesem Jahr war nicht nur für die Kinder, sondern auch für alle anderen Gäste, die Speisen und Getränke kostenlos!! Wer unbedingt wollte konnte aber etwas in die Spendendosen geben. Das Defizit übernimmt die Gemeinde. Es wurde übrigens viel gespendet, so dass es für die Gemeinde gar nicht so teuer wurde.

Weiterlesen: Dieses Jahr wieder Kinderfest in Sönnebüll

Kirche in der Nachbarschaft

Am 18.06.21 um 17:00 Uhr fand auch in Sönnebüll die "Kirche in der Nachbarschaft" statt. Pastor Johannes Steffen kam in Begleitung des Posaunenchores, auf Einladung von Katharina und Carsten Frauen, in unser Neubaugebiet "Ohlacker", um eine kleine Andacht zu feiern.
Es kamen Gäste aus den Nachbardörfern, und natürlich direkt aus der Sönnebüller Nachbarschaft. Ich hatte ein paar Stühle mitgenommen, die aber nicht ausreichten, so dass Jennifer Kuhn mit ihren Gartenstühlen aushalf. Wir durften auch einige Lieder singen, weil wir ja draußen an der frischen Luft waren, und somit Covid 19 keine Chance hatte. Wir sangen in Begleitung des Posaunenchores die Lieder: Geh aus mein Herz, Giff mi Öl in mien Lamp (Plattdeutsch) und Komm, Herr, segne uns, dass wir uns nicht trennen.
Ganz zu Anfang machte Rüdiger Nahnsen vom Posaunenchor mir den Vorschlag, dass Pastor Steffen doch auf der "Kutsche" meines Treckers die Andacht halten könnte. So eine Art Kanzel. Eine gute Idee die wir auch gleich umgesetzt haben.
Schön war es, sich mal wieder in froher Runde bei Sonnenschein, Musik und den Worten aus der Bibel vom netten Pastor, zu treffen.
Es ist von der Breklumer Kirchengemeinde geplant von Ostern bis Oktober, außer in den Ferien, die Kirche in der Nachbarschaft immer Freitags um 17:00 Uhr in einer anderen Straße unserer Dörfer stattfinden zu lassen.